Emscherbote Dezember 1980

Download Emscherbote – Stadtzeitung für Gelsenkirchen, Nr. 3, Gelsenkirchen, Dezember 1980

Dezember 1980:
Die Nr. 3/1980 der Zeitung „Emscherbote“ erscheint mit den Schlagzeilen: „Jugendarbeitslosigkeit / Gelsenkirchener Amateurtheater / Arbeitersiedlungen“.

In „In eigener Sache“ stellt die Redaktion fest, dass die „Zeitung von ca. 7-8 Leuten gemacht wird. Das ist zu wenig, wenn wir unseren Anspruch einlösen wollen, eine ‚Stadtzeitung‘ zu sein, die dann auch noch alle 4 Wochen rauskommen soll“. Es würde nicht reichen, „nur Flugblätter udgl. abzudrucken. Wir müssen selbst recherchieren“. Beklagt werden fehlende Ideen und eine Mitarbeit an der Zeitung. Aufgerufen wird zur Mitarbeit, also „Artikel schreiben, Fotos machen, mitdiskutieren, den Emscherboten dann auch verkaufen“. Zudem sei die finanzielle Seite wichtig: „Um finanziell weiterzukommen, brauchen wir Abonnenten …“

Weiterlesen… „Emscherbote Dezember 1980“

Emscherbote November 1980

Download Emscherbote – Stadtzeitung für Gelsenkirchen, Nr. 2, Gelsenkirchen, November 1980

November 1980:
Die Nr. 2/1980 der Zeitung „Emscherbote“ erscheint mit den Schlagzeilen: „Gegen Zwangsmodernisierung in der Zoo-Siedlung, „Alte Post muss Kulturzentrum“ werden.

Im Editorial wird in Sachen Stadtplanung darauf verwiesen, dass sich hier „ein Trend fortsetzt“, der „für Gelsenkirchen typisch ist“: „Vernichtung alter, gesunder Bausubstanzen und Ersetzung durch gesichtslose Betonmonster“. Genannt werden: Hauptpost, Hauptbahnhof, Bahnhofsvorplatz. Dazu stellt die AG „Menschlichere Stadt“ die Forderungen: „Verkleinerung des geplanten Einkaufszentrums, Erhaltung der Hauptpost und Nutzung als Kommunikations- und Kulturzentrum, Erhaltung der Bahnhofsfassade.“

Weiterlesen… „Emscherbote November 1980“

Emscherbote Oktober 1980

Download Emscherbote – Stadtzeitung für Gelsenkirchen, Nr. 1, Gelsenkirchen, Oktober 1980

Oktober 1980:
In Gelsenkirchen erscheint die Nr. 1/1980 der Zeitung „Emscherbote. Stadtzeitung für Gelsenkirchen“.

Nach einer zweijährigen Durststrecke stellt die Redaktion fest: „Nach zwei Jahren düsterer Friedhofsruhe geht wieder ein frischer Wind durch die Gelsenkirchener Presselandschaft. Die vorliegende Ausgabe des Emscherboten ist verständlicherweise nur ein Anfang …

Weiterlesen… „Emscherbote Oktober 1980“