Szene aus einer harmonischen Beziehung

Morgens im Bett

Frau: Morgen, du Schnorchler.

Mann: Schnorchler? Hab ich wieder geschnarcht?

Frau: Man hatte´s schwer.

Mann: Oh, mein Gott. Tut mir leid. Musst du mich einfach wecken.

Frau: Nützt ja nichts. Du drehst dich um und weiter geht’s.

Mann: Oh, mein Gott. Musst du mich wecken und ins Wohnzimmer schicken.

Frau: Naaaiin, da hab ich ja keine Kontrolle über dich.

Mann: Kontrolle? Was für eine Kontrolle – nachts?

Frau: Naja, zum Beispiel, ob du schnarchst.

Mann: Ahhh. Da fällt mir eben ein: wir haben bloß noch ein Ei zum Frühstück. Hab vergessen, welche zu kaufen.

Frau: Dann wird das eben für uns Zwei ein eineiiges Frühstück.{jcomments on}

Was nicht und was doch

Ich – jedenfalls – wäre als Hackfleisch wirtschaftlicher, d.h. billiger, als Mordopfer interessanter, als Leiche profitabler, für die Sterbehilfe in jeder Hinsicht ein Muster menschlicher Größe, als Begrabener wesentlich sympathischer sowieso, und so darf man zwar kein Aufständischer sein, aber, na eben, doch stets ein bisschen Widerstandskämpfer.{jcomments on}