Hass macht Umsatz oder Wie politische Entscheidungen mein Geschäft beeinflussen

Also, im Moment läuft mein Laden wirklich gut. Wobei das schon fast untertrieben ist. Ich müsste eher sagen: der Umsatz ist in den letzten zwei Wochen explodiert. Ich kann die Nachfrage kaum befriedigen, denn diese Entwicklung war so nicht abzusehen. Damals, nach der Wahl Obamas, war Flaute. Bei seiner zweiten Wahl hat hier kaum jemand Kappen, Anstecker oder Fahnen nachgefragt. Auch von den Gegnern Obamas kam keine Nachfrage. Die sind ja nach beiden Wahlen Obamas ganz friedlich geblieben, haben das Ergebnis vielleicht nicht mit Begeisterung akzeptiert, aber haben es geschluckt, so dass ich noch drei volle Kartons mit Obama-Hass-Puppen im Lager habe. Weiterlesen… „Hass macht Umsatz oder Wie politische Entscheidungen mein Geschäft beeinflussen“

Für wie dumm hält man uns eigentlich?

Das habe ich mich am Wochenende einmal mehr gefragt. Zunächst am Samstag. Da war zu lesen, dass der Bund – besser: nur der Bund, nicht also aufsummiert die Ausgaben der Gemeinden und Länder — zur Bewältigung der „Flüchtlingskrise“ im vergangenen Jahr 21,7 Milliarden Euro ausgegeben hat. Das lasse ich ´mal unkommentiert einfach so stehen! Aufgeregt haben mich  aber Belehrungen wie die eines „Konjunkturexperten“ des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung, der meinte sagen zu müssen, dies könne man „als ein riesiges Konjunkturprogramm“ verstehen, da ein großer Teil des Geldes „in die Wirtschaft geflossen“ sei, so etwa über die Konsumausgaben der Flüchtlinge und Baumaßnahmen. Weiterlesen… „Für wie dumm hält man uns eigentlich?“