Anschlag auf Synagoge, Solidarität, Anschlag, Solidarität, Anschlag, S……..

Es ist wie beim „täglich grüßt das Murmeltier“ – auf einen Anschlag auf die Synagoge in Gelsenkirchen, folgt eine „Solidaritätsadresse“ und irgendwann ein neuer Anschlag.

Wer, wie ich früher, beruflich täglich mehrmals dort vorbei ging, kam auch schon mal in den zweifelhaften Genuß, militante „Intifadas“ Hasstiraden vor der Synagoge aufführen zu sehen. „Hamas, Hamas, Juden ins Gas“ – die ganze Palette wurde, vortrefflich einstudiert, dort zum Besten gegeben.

Die Jungens und Mädels sahen irgendwie nicht nach „Nazi“ aus, eher nach Salafismus. Aber irgendwie auch wie ein Teil des Wählerklientels der SPD…  die aber nun einen Arbeitskreis gegen Rechts gebildet hat.

Was sagt Chajm dazu?  

 

 

Verwandte Themen

Pussy Riots Aktion Geplatzt
Gelsenkirchen Geplatzt wegen eines Datenlecks und des dadurch vorzeitigen Bekannnt werdens, ist die für...

Der Berg hat gekreißt und eine Maus wurde geboren
Es ist vollbracht!Endlich!In einer  Zeit, in der sich jeder halbwegs wache Mensch mit der Frage...

Die Überflüssigen oder Die Grünen. Ein Nachruf
Wenn ich durch das Fenster meines Arbeitszimmers auf die andere Straßenseite schaue, erblicke ich dort...

Wahrscheinlich steckt doch Böhmermann dahinter!
Nein, ich bin kein Anhänger von Verschwörungstheorien. Ich bezweifle nicht, dass die Amerikaner wirklich...
Noch nicht bewertet.

Bewerten Sie diesen Artikel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.